Über mich

Liebe/r LeserIn,

Das bin ich Julia Lock!

ich bin seit 15 Jahren beruflich als Marketing-Spezialistin unterwegs, Schwerpunkt sind inzwischen Webseiten und Apps. Seit vielen Jahren betreibe ich als Hobby einen Reiseblog. Stets mit dabei ist meine Canon EOS 100D ohne die ich nur selten das Haus verlasse. Wenn ich nicht am Arbeiten oder auf Reisen bin, dann widme ich mich meinem Garten.

Wie ich zu dem Thema Maulwurf und Wühlmaus kam? Ich erinnere mich noch zu gut, wie ich vor ein paar Jahren einen ganzen Sommer lang in jeder freien Minute im Garten geschuftet hatte und an einem leicht nebligen, kühlen Oktober Morgen auf meiner Terrasse stand mit meinem Kaffeebecher in der Hand und meinen wunderschönen Garten blickte und im ersten Moment nur dachte, irgendwas stimmt hier nicht. Beim zweiten Blick fielen mir einige Erdhügel auf, die meinen Garten verunstalteten. Eine genauere Begutachtung brachte die Erkenntnis, dass ein kleiner Plagegeist in nur einer einzigen Nacht 31(!) Erdhügel aufgeworfen hat und er hat keine Rücksicht genommen, egal ob Rasen oder meine Beete, überall waren die Haufen.

Es war ein Samstag und ich bin noch am selben Vormittag direkt nach dem Frühstück in den Fachhandel meines Vertrauens, dort bekam ich die Antwort es wäre vermutlich ein Maulwurf und ich könnte nichts dagegen machen. Man riet mir einen Hund anzuschaffen. Darüber hätte ich fast laut gelacht, denn einen Hund habe ich. Schlussendlich kaufte ich 100 in Öl getränkte kleine Lavasteine, die ich in gut 30 cm tiefe in einem Abstand von je einem Meter überall noch am selben Tag im inzwischen strömenden Regen verbuddelte. Die Erdhügel planierte ich alle fein säuberlich, wie man es mir riet.

Am nächsten Morgen dann die ernüchternde Erkenntnis, meinen neuen Bewohner interessierten die Lavasteine nicht die Bohne, auch wenn nur 17 neue Hügel über Nacht dazu gekommen waren. Und ich war den Tränen nahe, tat mir doch jeder Muskel von der Arbeit vom Vortag weh und wofür das alles, dass es schlimmer aussah als vorher nach meiner Aktion.

Daraufhin recherchierte ich im Netz und probierte aus. Was schlussendlich bei mir zum Erfolg geführt hat und meinen Besucher vertrieben hat, war meine Hartnäckigkeit und Lärm, aber davon berichte ich euch an passender Stelle noch mal ausführlicher.

Gesagt sei allerdings, was bei mir funktioniert hat, muss bei jemand anderem nicht unbedingt funktionieren und umgekehrt. Es kommt immer auf die individuellen Gegebenheiten an.

Ich wünsche dir ein gutes Durchhaltevermögen und viel Erfolg beim Vertreiben von Maulwurf und Wühlmaus und hoffe, meine Recherchen zu dem Thema und Tipps helfen dir!

Herzliche Grüße
Julia

Gefällt dir dieser Beitrag?
[Insgesamt: 0 Average: 0]