Maulwurf fangen

Veröffentlicht von Julia Lock am

Was ist erlaubt?

MaulwurfDa der Maulwurf in Deutschland unter Naturschutz steht, darf er weder getötet noch gefangen werden. Auch Lebendfallen sind verboten. Es ist lediglich erlaubt ihn mit natürlichen Methoden wie z.B. Lärm zu vertreiben.

Die Landesbehörde für Natur- und Umweltschutz kann allerdings Sondergenehmigungen zum Fangen eines Maulwurfs erteilen. Allerdings ist es nicht ganz leicht, den Nachweis zu erbringen, warum ihr den Maulwurf unbedingt fangen müsst. Ein triftiger Grund ist beispielsweise das Wohlergehen des Maulwurfs und das dessen Leben in Gefahr wäre, wenn ihr ihn nicht fangen würdet. Übrigens braucht ihr für jede einzelne Falle, die ihr aufstellen wollt, eine Genehmigung.

Falls ihr eine solche Genehmigung bekommt, ist es nur erlaubt, den Maulwurf lebend zu fangen und ihn schnellstens wieder an einer geeigneten Stelle auszusetzen.

Solltet ihr einen Maulwurf ohne Genehmigung fangen, oder es auch nur versuchen, wird eine nicht unerhebliche Geldbuße fällig.

Wie fängt man einen Maulwurf?

Grundsätzlich ist das Fangen eines Maulwurfs verboten. Ausnahmen sind aber möglich (siehe voriger Absatz „Was ist erlaubt“). Sollte der Versuch den Maulwurf zu vertreiben mit den unterschiedlichsten Methoden fehlgeschlagen sein, stellt das Fangen eine sehr effektive Alternative da, um den Plagegeist aus eurem Garten zu verbannen. Allerdings braucht ihr viel Geduld und es kann sehr lange dauern, bis ihr den Maulwurf gefangen bekommt. Und manche Maulwürfe sind so clever, dass sie sich einfach nicht fangen lassen.

Maulwürfe sind extrem schreckhaft und das lebendige Fangen, sie an einen anderen Ort zu transportieren und dort wieder freilassen, setzt sie extrem unter Stress, was den Maulwurf schaden oder sogar töten kann. Von daher müsst ihr sehr behutsam vorgehen und Stress für das Tier möglichst vermeiden.

Es gibt zwei Möglichkeiten einen Maulwurf zu fangen, mit der Hand oder mit Hilfe einer Lebendfalle.

Selber fangen

Um den Maulwurf per Hand zu fangen, müsst ihr unter Umständen stundenlang die Maulwurfshügel beobachten, bis ihr eine Bewegung bemerkt. Dann heißt es schnell sein ohne viel Lärm zu verursachen und den Maulwurf „auszugraben“. Hierzu schaufelt ihr mit den Händen oder einer kleinen Schaufel die Erde beiseite und greift euch dann mit den Händen vorsichtig den Maulwurf und setzt ihn am besten in eine dunkle Kiste mit Luftlöchern. In den frühen Morgenstunden sind eure Chancen am größten, weil der Maulwurf dann am aktivsten ist. Diese Methode ist allerdings für Laien weniger zu empfehlen.

Lebendfalle

Einfacher geht es dagegen mit einer entsprechenden Lebendfalle. Die Falle wird im Maulwurfsgang platziert. Ihr müsst die Falle aber unbedingt mehrfach täglich kontrollieren im Idealfall alle ein bis zwei Stunden, um den Maulwurf nicht unnötig Stress in der Falle auszusetzen.

ORIGINAL Aspectek Humane Maulwurffalle, Maulwurfschreck u. Maulwurffänger, NIE MEHR Maulwurf Gift oder tödliche Maulwurffallen, BIOLOGISCH und HUMAN, einfangen Der Bestseller unter den Maulwurfsfallen ist die Röhrenfalle. Sie verfügt über Eingänge von jeder Seite, so dass der Maulwurf aus jeglicher Laufrichtung in seinem Gang gefangen werden kann. Die Röhrenfalle wird waagerecht in den Maulwurfsgang eingegraben. Außerdem hat sie zwei Öffnungen an der Oberseite, über die man leicht kontrollieren kann, ob man ein Tier gefangen hat. In dieser Falle lässt sich der Maulwurf auch gut transportieren und stressfrei wieder aussetzen. Mit einer einfachen Drehung kann man die Röhre in der Mitte öffnen.

Da das Revier eines Maulwurfs ca. 2.000 m² groß ist, werden ca. 3-5 Fallen benötigt, um ihn zu fangen.

Empfehlung

ORIGINAL Aspectek Humane Maulwurffalle

ORIGINAL Aspectek Humane Maulwurffalle
  • HUMAN & GIFTFREI: Unsere humane Maulwurffalle fängt den Maulwurf unbeschadet und lebend. Nach einfangen einfach wieder aussetzen. Kein einsatz von Chemikalien oder Giften!
  • UNSICHTAR: Unser Maulwurffänger wird unterirdisch in mitten der Laufwege des Maulwurfs eingegraben und löst automatisch und selbstständig aus, nach auslösen die Falle samt Maulwurf einfach entnehmen!
  • LÄNGE ANPASSEN: Sie können die Länge des Maulwurf fängers ensprechend Iher Bedürfnisse anpassen indem Sie den Maulwurffänger einfach zusammenstecken können!
  • ZWEI SEITEN FALLE: Durch den Schließtür mechanismus an beiden Seiten spielt es keine Rolle von welcher seite der Maulwurf durchläuft, tür klappt zu und der Maulwurf kann nicht entkommen!
  • ROBUST: Unerer Maulfurffänger für Haus und Garten ist aus robustem allwetter PVC hergestellt. Die gleiche Mischung wie Kunststoffrohre für Outdoor Bewässerung, also sehr Wiederstandsfägig!
zum Shop10,00 €
Zuletzt aktualisiert am: 21.04.2019 um 00:48 Uhr.

Kombifallen für Wühlmaus und Maulwurf

Im Fachhandel werden oft sogenannte Kombifallen für Wühlmäuse und Maulwürfe zum Verkauf angeboten. Bei diesen Fallen gilt es aber genau hinzuschauen, denn im Gegensatz zum Maulwurf, steht die Wühlmaus nicht unter Artenschutz und darf auch getötet werden. Von daher müsst ihr unbedingt darauf achten, dass es sich explizit um eine Lebendfalle handelt.

Solltet ihr irgendwo den Hinweis „Schussfalle“ lesen, lasst die Finger davon, dann handelt es sich um eine Falle, die auf das Töten des Tieres ausgelegt ist.

Lebendfalle selber bauen

Hobby-Handwerker können eine Lebendfalle auch ganz leicht selber bauen. Im Übrigen muss auch der Bau einer Lebendfalle genehmigt werden.

Dafür benötigt ihr folgendes Material:

  • ein Schlauch aus Plastik, der entsprechend breit ist, dass der Maulwurf hinein passt, oder alternativ ein Kunststoffrohr
  • kleine Klappe im Umfang des Schlauchs oder Rohrs, die nur zu einer Seite zuklappen kann
  • alternativ zu Schlauch oder Rohr kann auch eine kleine Holzkiste verwendet werden
  • Heu oder Stroh
  • Regenwürmer als Köder
  • Plastikfolie
  • Holzplatten
  • Scharniere
  • Nägel

Des Weiteren benötigt ihr folgende Werkzeuge und Utensilien:

  • Hammer
  • Säge
  • Bohrer
  • Schaufel
  • Handschuhe
  • Desinfektionsmittel

Anleitung

  1. Beim Bau der Falle solltet ihr die ganze Zeit Handschuhe tragen, die ihr vorher desinfiziert haben und am besten mit Erde abgerieben habt. Das solltet ihr auch mit allen verwendeten Teilen machen, denn wenn der Maulwurf euren Menschengeruch riecht, wird er die Falle meiden und die Arbeit war umsonst.
  2. Als nächstes müsst ihr den Schlauch bzw. das Rohr mit der Klappe versehen und zwar so, dass der Maulwurf rein- aber nicht wieder rauslaufen kann.
  3. Jetzt schiebt ihr den Schlauch bzw. das Rohr in einen noch genutzten Maulwurfgang. Der Maulwurfgang verläuft meist waagerecht knapp unterhalb der Erde. Tragt vorsichtig einen frischen Maulwurfshügel ab und schiebt dann den Schlauch bzw. das Rohr in den freigelegten Gang. Wichtig ist, dass ihr die Seite mit der Klappe zuerst einführt.
  4. Gebt als Köder eine Handvoll Regenwürmer in die Falle. Die Regenwürmer dienen nicht nur als Köder, sondern auch als Nahrung für den Maulwurf, damit er in eurer Gefangenschaft nicht verhungert. Seit hier also nicht zu sparsam, sondern gebt lieber mehr hinein.
  5. Als nächstes baut ihr eine Holzkiste aus den Holzplatten und Nägeln. Oben auf sollte sich eine Klappe mit Scharnieren zum Öffnen befinden. Alternativ könnt ihr auch eine fertige Holzkiste besorgen oder eine Zigarrenkiste verwenden.
  6. In den Boden eurer Holzkiste müsst ihr ein Loch in der Größe eures Schlauchs oder Rohrs verwenden, damit der Maulwurf von hier in die Kiste kriechen kann.
  7. Danach bohrt ihr ausreichend Luftlöcher in die Kiste, damit der Maulwurf nicht erstickt und gebt in die Kiste auf den Boden Heu oder Stroh, damit der Maulwurf nicht erfriert.
  8. Zum Schluss verbindet ihr die Kiste mit eurem Schlauch bzw. Rohr.
  9. Die Kiste stellt ihr oberirdisch Da die Kiste auch Regen ausgesetzt sein wird, solltet ihr sie außerdem mit einer Plastikfolie schützen, allerdings so, dass die Luftlöcher frei bleiben.

Denk daran, die Falle häufig im Idealfall stündlich zu kontrollieren, um den Maulwurf nicht zu quälen und Stress zu vermeiden!

Der richtige Köder

RegenwurmErfolg beim Fangen werdet ihr nur mit dem richtigen Köder haben. Maulwürfe lieben Regenwürmer, Mehlwürmer und Engerlinge. Der Regenwurm ist der einfachste Köder für euch, da ihr ihn ganz einfach selber in eurem Garten sammeln könnt. Wer sich die Arbeit sparen will, kann im Zoofachhandel natürlich auch Mehlwürmer erwerben, oder im Fischereibedarf Regenwürmer kaufen. Wichtig ist nur, dass es sich um lebende Köder handelt, da sie dem Maulwurf dann besser schmecken.

Berichten zu folge lassen sich Maulwürfe auch mit Schokolade anlocken. Dazu einfach ein Stück Schokolade, oder einen Klecks Schokoladencreme in die Falle geben. Da der Köder aber nicht nur dem Fangen, sondern auch der Nahrung in der Falle dienen soll, solltet ihr dann zusätzlich zur Schokolade auf jeden Fall noch ausreichend Würmer hinzugeben.

Den Maulwurf wieder freilassen

Solltet ihr einen Maulwurf gefangen haben, müsst ihr schnellstens an einer geeigneten Stelle wieder aussetzen. Am besten macht ihr euch schon im Vorfeld, bevor ihr eine Falle aufstellt, Gedanken, wo der Maulwurf später Leben kann und ihr ihn freilasst.

Zum einem muss die Stelle einen guten Lebensraum für den Maulwurf bieten, hier bietet sich zum Beispiel eine schöne Wiese an, auf der nichts angebaut wird. Es darf sich aber nicht um ein Privatgrundstück handeln und die Stelle muss sich möglichst weit weg von eurem Garten befinden, da der Maulwurf sonst unter Umständen den Weg wieder zurück zu euch findet.

Habt ihr ein geeignetes Plätzchen gefunden und einen Maulwurf gefangen, dann transportiert ihr ihn am besten rasch in eurer Holzkiste, in der ihr ihn gefangen habt. Vergesst aber nicht, dass Loch zu verschließen, wo der Schlauch bzw. das Rohr steckte. Bringt die Kiste an den Ort, den ihr als neues Zuhause für den Maulwurf ausgekundschaftet habt und lasst den Maulwurf an einer geschützten Stelle wie zum Beispiel unter einer Hecke frei.

Versucht es zu vermeiden den Maulwurf anzufassen. Zum einem setzt es das Tier unnötigen Stress aus und zum anderem übertragen Maulwürfe alles Mögliche an Krankheiten. Sollte es sich nicht vermeiden lassen, dann benutzt auf jeden Fall Handschuhe.

Kategorien: Maulwurf

Julia Lock

Marketing-Spezialistin | Bloggerin | Hobby-Fotografin | Weltenbummlerin | maulwurf- und wühlmausgeplagte Gartenbesitzerin | seit 1,5 Jahren erfolgreich Maulwurf und Wühlmaus frei

2 Kommentare

Wühlmaus Kastenfalle – nager-hilfe.de · 7. Oktober 2018 um 12:52

[…] Maulwurf fangen […]

Mit dem richtigen Köder Maulwurf und Wühlmaus erfolgreich fangen · 8. Februar 2019 um 23:10

[…] Zur Anleitung „Kastenfalle selber bauen“ […]

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.